Sengbachtalsperre (Solingen)

von / Dienstag, 01 Juli 2014 / Veröffentlicht inAllgemein, Ausflugsziele

Wichtiger Trinkwasserlieferant für die Städte Solingen und Haan und ein beliebtes Erholungsgebiet und Ausflugsziel ist die Sengbachtalsperre im waldreichen Städtedreieck Solingen, Witzhelden und Wermelskirchen.

Die Talsperre ist dabei vom Fertigstellungsjahr 1903 bis heute in Funktion, von einigen Reperaturen und Erweiterungsperioden natürlich abgesehen. Damals wie heute ist die Sengbachtalsperre ein imponierendes Bauwerk, mitten in der „grünen Lunge“ im Wald. Kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten und moderne Freizeitangebote machen die Sengbachtalsperre zum beliebten Ausflugsziel der Region „Bergisches Land“.

Die Talsperre wird von den Solinger Stadtwerken betrieben, welche auch einen wesentlichen Teil zur Sicherung der Wasserqualität beigetragen hat. Umliegende Grundstücke wurden aufgekauft, Vieh- und Weidewirtschaft wurde nach und nach abgebaut und der Waldanteil druch Aufforstung erheblich auf den heutigen Stand von ca. 44% erhöht. Der Pflege dieses Schutzwaldes verdangt die Talsperre die exelente Wasserqualität.

Die Talsperre mit dem umliegenden Sengbachtal sind ein beliebtes Ausflugs- und Wandergebiet in dem sich dem aufmerksamen Besucher und Spaziergänger, wie in vielen Talsperren des Bergischen Landes, viele Pflanzen und Tiere zeigen, von denen viele heute unter Natur- und Artenschutz stehen.

Unser Ausflugstip:

Besuchen Sie die Sengbachtalsperre am besten an einem schönen sonnigen Tag im Frühjahr, Sommer oder Herbsttag und geniessen Sie dabei die herliche Umgebung mit einer Wanderung. Und im Anschluss besuchen Sie noch optional andere Attraktionen im Bergischen Land und Solingen, wie zum Beispiel das Ausflugsziel Schloss Burg (per Wanderung über den Ortsteil Höhrath erreichbar !). Für das leibliche Wohl sorgen dann unsere Mitgliedsbetriebe „Gaststätte Rüdenstein“ und „Haus Sonneneck“ , beide aus Solingen, gerne.

Schreibe einen Kommentar

OBEN