Aufgesetzter

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Zutaten: 200 g schwarze Johannisbeeren 150 g weißer Kandis 1/2 Vanilleschote 1 Flasche Bergischer Korn (=0,7 l) Zubereitung: Die schwarzen Johannisbeeren vom Stiel lösen und in eine leere 1-Liter-Flasche füllen. Zucker und die Vanilleschote dazugeben und mit dem Bergischen Korn auffüllen. Einige Wochen durchziehen lassen, aber zwischendurch mal wieder etwas schütteln.

Platz „Bergischer Art“

Dienstag, 01 Juli 2014 von

mit Rosinen Zutaten: 1 kg Mehl 60 g Hefe 2 Teelöffel Zucker 0,5 l lauwarme Milch 200 g Zucker 2 Eier 1 Prise Salz 150 g Butter 200 g kernlose Rosinen 2 EL Mehl Magarine Butter Zubereitung: Das Mehl in eine Schüssel geben und dabei in der Mitte eine Vertiefung machen, Hefe hereinbröckeln, mit dem

Muzemandeln

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Wird gerne zur Karnelvalszeit serviert. Zutaten: 100 g Butter 60 g Zucker 2 Eier 1 Prise Salz 100 g Speisestärke 250 g Mehl 1 TL Backpulver 50 g geriebene Mandeln 1 EL Rum 1 l Öl zum Fritieren Puderzucker Zubereitung: Die Butter zunächst schaumig rühren und dann nach und nach die Eier sowie den Zucker

Prumentat (Zwetschgenkuchen)

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Zutaten: 400 g Mehl (Typ 405 oder 550) 30 g Hefe 60 g Zucker 1/8 l Milch 1 Ei 60 g Butter 1 Prise Salz Zubereitung: Das Mehl wird zunächst in eine Schüssel gegeben und in der Mitte eine Vertiefung gedrückt. In die Vertiefung wird die Hefe hineingebröckelt sowie der Zucker und die lauwarme Milch

Rübstiel

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Zutaten: 1 kg Rübstiel, 1 gekochte Kartoffel vom Vortag, Salz, Pfeffer, Mehl, Butter, 1/4 l Gemüsebrühe, Vollmilch. Zubereitung: Den Rübstiel waschen wir in kaltem Wasser, lassen ihn dann abtropfen und schneiden die Stiele in kleine ca. 5 mm lange Stücke, Laub und Strunk werden abgeschnitten. In einer großen Pfanne wird etwas Butter zerlassen. Wenn die

Wuppertaler Kappes

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Weißkohl mit Gehacktem Zutaten: 1 kg Weißkohl 1 Brühwürfel Frikadellenteig: 250 g Gehacktes (halb + halb) 1 eingeweichtes Brötchen 1 feingehackte Zwiebel 1 Ei Peffer, Salz, Senf, Muskat und Paprika Zubereitung: Den Weißkohl in Scheiben schneiden und in einem Topf mit Salzwasser und einem Brühwürfel bißfest kochen. Den Frikadellenteig in einer Pfanne knusprig anbraten und

Haxe vom Bergischen Weidelamm

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Rezept für vier Personen 4 Haxen à 300 g, 1 große Metzgerzwiebel, 2 Möhren, 1 Knolle frischen Knoblauch, 1/4 Sellerieknolle, 2 vollreife Tomaten, Fett zum Anbraten, Salz, Pfeffer. Zubereitung: Die mit Pfeffer und Salz gewürzten Haxen legen wir in einen heißen Bräter, braten sie kurz scharf an und geben dann grob gewürfelte Zwiebeln, Möhren, Knoblauch,

Schweinepfeffer „Bergische Art“

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Zutaten: 1,5 kg Schweinefleisch (aus der Nuß) 500 g Zwiebeln 1/4 l Apfelessig Wasser Rübenkraut Bratenextrakt Lorbeerblätter, Salz, Zucker, Pfefferkörner Zubereitung: Das Schweinefleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden, die Zwiebel in Ringe schneiden. Die Schweinefleischwürfel mit den Zwiebelringen und einigen Lorbeerblättern und ein paar Pfefferkörnern bedecken. Den Apfelssig mit etwas Wasser verdünnen und

Geschmorte Rehkeule

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Zutaten: 1 kg Rehkeule ¼ l Rotwein, 1 Schuß Tafelessig, Lorbeer, Wacholderbeeren, Nelken, geschr. Pfeffer, Salz für die Beize Zwiebeln und Wurzelgemüse Fr. Sahne Zubereitung: Rehkeule aus der Beize nehmen und abtropfen lassen, Nun in heißem Fett scharf anbraten und Zwiebeln und Wurzelgemüse dazugeben. Kurz vor Garende Zwiebeln und Wurzelgemüse mit Mehl abstäuben und mit

Wildschweingullasch

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Zutaten: 1 kg Goulash von der Wildschweinschulter 1 kg blättrig geschnittene Zwiebeln ¼ l Rotwein, 1 Schuß Tafelessig, Lorbeer, Wacholderbeeren, Nelken, geschr. Pfeffer, Salz für die Beize. Zubereitung: Goulash ¼ Std. beizen, dann abtropfen lassen. Nun in Fett scharf anbraten und Zwiebeln hinzugeben. Den Goulash mit etwas Mehl abstäuben und mit einem Teil der Beize

Heringsstipp

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Salzheringe in Sahnesoße Zutaten: 8 Salzheringe 2 saure Äpfel 1 Gemüsezwiebel 1/4 l Milch 1/4 l Sahne 1 Prise Zucker etwas Zitronensaft Salz und Pfeffer Zubereitung: Die Salzheringe in Wasser einweichen. Die sauren Äpfel werden geschält, entkernt, in kleine Stücke geschnitten und noch mit etwas Zitronensaft beträufelt. Die Gemüsezwiebel auch in kleine Stücke schneiden und

Soleier

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Zutaten: Eier Salzwasser (auf 1/2 l Wasser ca. 100 g Salz) Zubereitung: Die Eier kurz aufkochen und ca. 10 bis 12 Minuten bei kleiner Flamme kochen.  Die Eier abschrecken, die Schale rundum leicht anschlagen, in das kalte Salzwasser geben und ca. 12-15 Stunden darin liegen lassen. Die Eier werden dann so serviert: Das Ei pellen und

Pillekuchen

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Pfannkuchen mit Kartoffeln Zutaten: 1000 g Kartoffeln 125 g Räucherspeckk 2 Zwiebeln Salz Muskat Pfeffer 3 Eier etwas Wasser 2 EL Mehl Zubereitung: Die Kartoffeln schälen und waschen, anschließend in dünne Schnitze schneiden. Den Räucherspeck und die Zwiebeln würfeln. Dann den Speck in einer Pfanne ausbraten und die Zwiebeln dabei anrösten. Die Kartoffelschnitze dazugeben, ständig umrühren und

Bergischer Reibepucks

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Zutaten: 1 kg Kartoffeln 1 Zwiebel gem. Pfeffer, Muskat, Salz Mondamin 1 Ei Mehl Butter zum braten Zubereitung: Kartoffeln reiben und in feinem Sieb abtropfen lassen. Nun auch Zwiebel reiben und mit ger. Kartoffeln in einer Schüssel mischen. Mit Pfeffer, Muskat und Salz würzen, Eier und Mondamin drunterziehen. In eine gefettete feuerfeste Form geben und backen. Den

Kartoffelsalat

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Kartoffelsalat haben wir als Kinder gerne am nächsten Morgen gebraten zum Frühstück gegessen. Zutaten: 2 kg Kartoffeln 1-2 Zwiebeln Salz, Zucker und Pfeffer Essig oder Zitronensaft für die Mayonaise (alternative fertige verwenden): 1 Eigelb 1/2 TL Senf 1 Prise Salz 1/8 l Öl Zubereitung: Die Kartoffeln mit der Schale in Salzwaser bis sie gar sind

Frische Suppe mit Eierstich

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Die „frische“ Suppe ist eine Rindfleischsuppe, die es früher oft an Sonn- und Feiertagen gab. Zutaten: 1 kg Suppenfleisch (Querrippe und Brust oder Beinfleisch) 500 g Knochen (davon 1-2 Stück Markknochen) 2 l Wasser 1 Bund Suppengrün 1 Zwiebel mit Lorbeerblatt Salz und Pfefferkörner Eierstich: 2 Eier 1/4 l Milch Salz und etwas Muskat Markklößchen: 1

Zutaten: 1 l Brühe Wurzelgemüse (Lauch, Sellerie, Möhren) 2 Kartoffeln Pfeffer, Salz, Muskat 1 Zwiebel Butter 100 g fr. Pfifferlinge fr. Sahne gekl. Butter Weißbrotwürfel Petersilie Zubereitung: Kartoffeln würfeln und mit Wurzelgemüse andünsten, dann würzen und mit Brühe auffüllen und köcheln lassen. Pfifferlinge gut waschen, dann in gewürfelter Zwiebel in Butter anbraten. Wenn die Suppe

Zutaten: 6 hauchdünne Scheiben gek. Kasseler 100 g Sauerkraut Zucker Weißwein Thymian Zubereitung: Sauerkraut wässern, dann abtropfen lassen.Mit 2 Esslöffel Zucker und 1/8 l Weißwein kochen lassen. In jede Scheibe Kasseler geben sie nun einen Teelöffel Weinkraut und garnieren es mit einem Sträußchen Thymian.

Kottenbutter

Dienstag, 01 Juli 2014 von

Schwarzbrot mit Mittwurst und Zwiebeln

OBEN